SUCHE


volvo

Bild: Volvo Trucks

Zugmaschine jetzt mit 350 PS

Wie der Hersteller mitteilt, wird der Volvo FE nun in einer Variante mit 350 PS und 1.400 Nm sowie mit einer neuen Vorderachse für Achslasten von bis zu neun Tonnen auf den Markt kommen und soll damit auch Nutzer für Baustellenaufgaben ansprechen.

„Der Volvo FE ist ein vielseitiger und flinker Lkw, der sich im Regionalverkehr ebenso wirtschaftlich bewegen lässt wie in verkehrsreichen Ballungsgebieten. Jetzt machen wir sein Nutzungsspektrum noch breiter, indem wir eine Variante mit mehr Motorleistung und größerer Nutzlast auf den Markt bringen, um den Anforderungen zahlreicher Kunden zu entsprechen“, so Anders Edenholm, Segment Manager Distribution bei Volvo Trucks.

Das Fahrzeug ist für Gesamtzuggewichte (GZG) von bis zu 44 Tonnen konzipiert und läßt sich so als Solofahrzeug ebenso wie als Zugfahrzeug mit Anhänger einsetzen.

Kipper und Lkw mit Kranaufbauten werden hier beispielhaft als dreiachsige Varianten aufgeführt, bei denen die zusätzliche Motorleistung die nötigen Voraussetzungen für mehr Produktivität schafft.

Der Euro 6-konforme Motor D8K 350 ist mit allen Fahrerhausmodellen einschließlich der Variante mit niedrigem Einstieg erhältlich und kann mit Volvo I-Shift oder einem vollautomatischen Getriebe kombiniert werden.

Der LKW wird in allen Euro 6-Märkten bereits im Verkauf angeboten, wobei die Produktion erst für den September geplant ist.

Parallel zur Einführung des dieselbetriebenen Volvo FE 350 verweist der Anbieter darauf, dass sein Angebot für Kunden, die einen Gasantrieb bevorzugen, der FE 320 mit CNG-Antrieb ist ab sofort mit jedem Fahrerhausmodell erhältlich ist.

Zur Auswahl stehen somit die Varianten Normalfahrerhaus, Komfortfahrerhaus und Fernverkehrsfahrerhaus sowie die Variante mit niedrigem Einstieg.

Fakten zum Volvo FE 350:

Motor: Dieselmotor Volvo D8K nach Euro 6 mit acht Litern Hubraum und 350 PS/1400 Nm

Getriebe: Automatisiertes Volvo I-Shift-Getriebe oder vollautomatisches Getriebe

Nebenantrieb: bis zu 600 Nm

Fahrerhausvarianten: Normalfahrerhaus, Komfortfahrerhaus, Fernverkehrsfahrerhaus, Fahrerhaus mit niedrigem Einstieg

Gesamtzuggewicht (GZG): bis zu 44 Tonnen

Radkonfigurationen: 4×2, 6×2, 6×4. Auch als 4×2-Sattelzugmaschine erhältlich.

Vorderachsen: für Achslasten von 7,1 bis 9 Tonnen

Hinterachsen: für Achslasten von 13 bis 23 Tonnen

Juni 2017