SUCHE


Mercedes-Benz

Bild: Daimler AG

Neue Lkw-Achse reduziert Kraftstoffverbrauch

In Kassel startete die Produktion der neuen verbrauchsoptimierten Lkw-Achse.

Der Hersteller verweist darauf, dass diese Hinterachse den Kraftstoffverbrauch im Mercedes-Benz Actros um bis zu 0,5 Prozent reduziert.

Das sogenannte „New Final Drive“ (NFD) profitiert dabei neben der Gewichtseinsparung besonders von der aktiv gesteuerten Ölregulierung im Achsgetriebe, dem Herzstück der Achse.

Wie weiter herausgestellt wird, ist diese Technologie und Bauart ist weltweit einzigartig:
Das Schmieröl wird abhängig von Geschwindigkeit, Drehmoment und Temperatur bedarfsgerecht eingeleitet. Das intelligente Ölmanagement minimiert die Flüssigkeitsverwirbelungen im Achsgetriebe und senkt somit den Reibungsverlust der sich drehenden Zahnräder im Ölbad.

Diese Achse vervollständigt die zweite Generation des Integrierten Antriebstrangs von Daimler Trucks, der im Mercedes-Benz Actros bis zu 6,5 Prozent Kraftstoff im Vergleich zu seinem Vorgänger einspart.

Der Integrierte Antriebsstrang von Daimler Trucks ist perfekt aufeinander abgestimmt und bietet neben Kosten- und Effizienzvorteilen auch die niedrigsten Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) für die Transporteure, so das Unternehmen weiter.

Im Actros können bereits bis zu sechs Prozent Kraftstoff eingespart werden.
Zum niedrigen Verbrauch tragen die weiterentwickelten Motoren OM 470 und OM 471 in Verbindung mit dem optimierten Zwölfganggetriebe sowie die verbesserte Schaltstrategie „Predictive Powertrain Control“ (PPC) bei.

„Die zweite Generation des Integrierten Antriebsstrangs von Daimler Trucks – bestehend aus Motor, Getriebe und Achse – reduzierte im Mercedes-Benz Actros bereits bis zu 6 Prozent Kraftstoff ein und garantiert niedrigste Gesamtbetriebskosten. Mit der weltweit ersten intelligenten Lkw-Achse können wir den Kraftstoffverbrauch sogar nochmals um weitere 0,5 Prozent senken. Das beweist einmal mehr unsere Technologieführerschaft und zahlt sich direkt für unsere Kunden aus“, so Dr. Frank Reintjes, Leiter Global Powertrain and Manufacturing Engineering Trucks.

Im Zuge der Daimler Trucks Plattformstrategie wird die neue Lkw-Achse sowohl im Mercedes-Benz Werk Kassel als auch am US-Standort in Detroit gefertigt.

Juni 2017