SUCHE


Renault

Bild: Renault Trucks

Neues Getriebe mit Krichgängen

Wie Renault Trucks mitteilt, erfährt das Produktangebot für die Baustellen-Baureihen C und K eine Erweitung durch das Optidriver Xtended Getriebe.

Die Baufahrzeuge können somit ab sofort mit einem automatisierten Getriebe mit Kriechgängen, dem Optidriver Xtended Getriebe, ausgestattet werden.

Der Kunde wählt, je nach Einsatzbereich, einen oder zwei zusätzliche Gänge, die jeweils vor dem ersten Gang liegen.
Diese zusätzlichen Kriechgänge ermöglichen es, das Fahrzeug bei extrem niedrigen Geschwindigkeiten mit höchster Präzision und Sicherheit fortzubewegen.

Ausgestattet mit diesen Getrieben, so der Hersteller, können Fahrkomfort und Geländegängigkeit des Lkw verbessert und das Anfahren unter großer Belastung und/oder bei starker Steigung bzw. unter schwierigen Fahrbedingungen erleichtert werden.
Zudem kann sich eine Betriebskostensenkung ergeben, da die Kupplung weniger beansprucht und die Nutzungsdauer dadurch verlängert wird.

Die langsame Version mit 13 Gängen (Over Drive*) wird für Kunden im Bereich Erd- und Tiefbau empfohlen.
Auch für Transporte mit Lasten über 80 t und für Anwendungen, die eine langsame Bewegung des Lkw bei konstanter Geschwindigkeit erfordern wie beispielsweise Streu- oder Kehrmaschinen eignet sich diese Version.

Die extra-langsame Version mit 14 Gängen (Direct Drive und Over Drive*) ist ausschließlich für Fahrzeuge mit Allradantrieb verfügbar und erfüllt die extremen Anforderungen in Steinbrüchen, Minen und der Forstwirtschaft sowie bei der Öl- und Gasförderung, so die Ausführung des Herstellers.

* Direct Drive: letzte Übersetzung 1 und Over Drive: letzte Übersetzung 0,79

Oktober 2017