SUCHE


Zeppelin

Bild: Caterpillar/Zeppelin

Umschlagbagger im Markt eingeführt

Mit Jahresbeginn erfolgte die Markteinführung der neuen Caterpillar Umschlagbagger der Serie MH3000.

Die neuen Typbezeichnungen MH3022, MH3024 und MH3026 orientieren sich mit den letzten beiden Ziffern am Einsatzgewicht der weiterentwickelten Maschinen.

Sie übernehmen bewährte Technik der Vorgänger und bieten, so der Anbieter, den Kunden zusätzliche Unterwagen-, Ausleger- und Stielkombinationen sowie mehr Sicherheit, Komfort und Produktivität.

Das hier Cat Motoren zum Einsatz mit EU-Abgasstufe IV zum Einsatz kommen, ist nicht verwunderlich, jedoch wird zusätzlich auf eine weiter optimierte Hydraulik und eine noch weiter verbesserte Kraftstoffeffizienz hingewiesen.

Maße und Konstruktion des Unterwagens sind ausschlaggebend für die Standsicherheit – hier wird aufgezeigt, dass bei allen Unterwagen der Drehkranz im Zentrum angeordnet wurde, um gleich hohe Traglasten vorne und hinten zu erreichen.

Mit dem 2,55 Meter breiten Unterwagen und reduzierter Arbeitshöhe eignet sich daher der MH3022 vor allem für den Einsatz in Hallen, beengtem Arbeitsumfeld oder wenn überwiegend Material mit geringer Dichte umgeschlagen wird.

Für die Maschinen mit der Bezeichnung MH3024 und MH3026 stehen zwei Unterwagenbreiten, 2,75 oder 2,99 Meter, zur Verfügung, die deswegen noch mehr Standsicherheit und Traglast gestatten.

Zusätzliche optionale Aufstiege für vorne, hinten oder zur Seite können dem Fahrer ein sicheres und komfortables Aufsteigen in die Kabine bei geschwenktem Oberwagen ermöglichen.

Alle drei Unterwagen können zudem mit einem neuen Schiebeschild ausgerüstet werden, welches sich für loses Material oder für die Reinigung von Arbeitsflächen eignet.
Es wird betont, dass es mehr Material bewegt und somit so manchen Anbaugerätewechsel spart.

Grundsätzlich sind alle MH-Maschinen mit Umschlagausleger oder optional mit Verstellausleger, sowie geradem oder gekröpftem Greifer- /Kranstiel lieferbar.

Zwei zusätzliche gekröpfte Stiele, 4,5 Meter lang für den MH3022 und 5,5 Meter lang für den MH3026, erlauben nicht nur optimierten Greifereinsatz:
Beide begrenzen die Transporthöhe der Maschine auf 3,60 Meter, wodurch die Demontage und der separate Transport des Stiels entfallen kann.

Wie schon erwähnt, wurde das Hydrauliksystem überarbeitet und bietet nun mehr Leistung sowie ein verbessertes Feinsteuern.
Die maximale Durchflussmenge zum Greifer beträgt bis zu 170 L/min und ist über die Maschinen-Software einstellbar, womit sich die Taktzeiten verkürzen, sich der Greifer schneller öffnet und schließt, was hilfreich insbesondere bei Sortierarbeiten ist.

Der Umkehrlüfter mit Vibrationsgitter wurde zwar von den Vorgängermodellen übernommen, soll aber als typisches Alleinstellungsmerkmal der MH-Bagger von Cat hier nicht unerwähnt bleiben:
Er entfernt durch die kurze Umkehr des Luftstroms störende Ablagerungen vom Lüftungsgitter, das durch ein Vibrieren synchron zum Umkehrlüfter zudem länger staubfrei bleibt.

Ausgestattet mit dem Cat 6-Zylinder Turbodiesel mit ECO-Modus, Motordrehzahlautomatik und Leerlaufabschaltung verbraucht die Maschine nach Herstellerangaben wenig Kraftstoff, besitzt einen optimierten Fahrmodus, eine elektronische Pumpensteuerung und die separate Schwenkpumpe leistet ebenfalls einen erheblichen Beitrag für niedrigste Kosten pro Betriebsstunde.

Wie bei modernen Maschinen zu erwarten, ist der Geräuschpegel niedrig und ein wartungsfreier Dieselpartikelfilter gehört somit auch zur Ausstattung.

Hierzu gehört auch ein entsprechender Bedien- und Fahrerkomfort.

Januar 2018