SUCHE


Bachfach West

Baufachtage West in Essen

Beeinflusst durch Veränderungen des Marktes hat die Messe Essen eine Veränderung der Struktur der Baumesse vorgenommen.

Indem aus der Deubau die Baufachtage West wurden, ist dies durch die Namensänderung auch kenntlich geworden.

Zum traditionellen Messetermin sind nun zeitgleich vier einzelne Teilmessen durchgeführt worden, wobei drei von der Messe Essen und eine vom einem Fremdanbieter veranstaltet wird.

Die hauseigenen Messen sind:
INDUSTRIAL BUILDING, CONSTRUCT IT und acqua alta

Der Rotterdamer Veranstalter Ahoy ist für die InfraTech verantwortlich.

Die Messe sieht in der INDUSTRIAL BUILDING eine einzigartige Themenkombination mit der es gelang erstmals eine „bautechnischen Lücke“ in Messedeutschland zu besetzen.

Das neue Messeformat, so der Veranstalter, vereint Informationen für Generalunternehmer, Architekten, Bauträger, Fachplaner, Investoren und Bauherren – also für all die Baufachleute, die sich mit der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Gewerbeimmobilien bis hin zu ganzen Industriestandorten beschäftigen.

Es wird herausgestellt, dass bei der ersten Veranstaltung unter anderem innovative Lösungen der energieeffizienten Gebäudehülle von Nichtwohngebäuden sowie ganzheitliche Systemlösungen zur Wärme- und Energieversorgung die stark nachgefragten Schwerpunkte hier bildeten.

Seit Jahren verändert sich durch die auch in diesem Feld intensiver eingesetzte Digitaltechnik das tägliche Arbeitsumfeld.
Diese Markttendenz zu begleiten ist der Fokus der Spezialbaufachmesse CONSTRUCT IT, die schon unter dem Dach der Deubau ihren Platz hatte.

Architekten, Stadtplaner, Bauunternehmer, Ingenieure, Projektentwickler und Investoren erhielten hier einen umfassenden Software-Marktüberblick für alle Planungs- und Bauphasen, Gewerke und Gebäudetypen.
Hierzu gehört auch die Auseinandersetzung mit dem Thema BIM, welches auch beim flankierenden Kongress „Digitalisierung im Bauwesen” der Ingenieurakademie West im Fokus stand.
Die Akademie setzte damit die Diskussionsreihe über die Planungsmethode BIM fort und präsentierte Mitgliedern sowie der Fachwelt die Vorstellungen der Politik.

Auch die acqua alta, die zum dritten Mal durchgeführt wurde, kann auf Erfahrung aus der früheren Messe zurückgreifen.
Hier liegt die Zielrichtung der Fachmesse darin, dass man sich als Treffpunkt der Hochwasser-Kompetenz aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kommunen zum Austauschen, Informieren und Netzwerken etabliert.

Somit werden hier die Themen Hochwasservorsorge und -schutz sowie Katastrophenmanagement verknüpft.

„Das Zusammenwirken der Messe acqua alta und des Symposiums Hochwasserriskomanagement ist ein Erfolgsmodell. Experten und Expertinnen aller Bereiche des HWRM-Kreislaufs fanden auf der Messe acqua alta eine hervorragende Gelegenheit des Fachaustauschs. Auch das HochwassserKompetenzCentrum gewann neue Mitglieder und konnte neue Projekte anstoßen“, resümierte Georg Johann, Geschäftsführer des HochwasserKompetenzCentrums (HKC).

Bachfach West

Auch die InfraTech ist nicht neu, denn auch diese Veranstaltung fand zum dritten Mal in den Essener Messehallen statt.
Es ist ein „Ableger“ der gleichnamigen Messe aus Rotterdam, durchgeführt vom selben Veranstalter.
In Essen richtet man sich auf Besucher aus dem nord- und westlichen Teil der Republik aus, deren Arbeitsfeld sich auf Tief-, Straßen- und Wasserbau, Vor- und Entsorgung, Verkehr & Mobilität sowie öffentliche Raumgestaltung ausrichtet.

Bemerkenswert ist die Entwicklung dieser Messe.
Wie der Veranstalter mitteilte, haben sich in diesem Jahr knapp 7.500 Besucher auf den 3 Tagen eingefunden, was eine Steigerung von etwa 20% gegenüber der vorigen Veranstaltung im Jahre 2016 ist.

Insgesamt konnten aktuell 218 Aussteller gewonnen werden, was ebenfalls ein Zuwachs um 20% zum Jahre 2016 bedeutet.
Für die Akzeptanz spricht, dass mehr als ein Drittel (100) schon zum zweiten oder dritten Mal hier als Aussteller anzutreffen waren.

Auch die Messe Essen zieht eine positive Bilanz der Baufachtage.

Zu den drei Messen kamen rund 3.000 Besucher, die sich bei 330 Aussteller informierten.

Der nächste der Termin der Baufachtage ist vom 14. bis zum 16. Januar 2020, womit der zweijährige Veranstaltungszyklus der früheren Messe beibehalten wird.

Januar 2018