SUCHE


Diamant Metallplastic

Bild: Diamant Metallplastic

Vergussmörtel mit schneller Aushärtung

Der deutsche Polymer- und Beschichtungsspezialist Diamant Metallplastic stellt seine neueste Produktentwicklung dem Markt vor – einen Vergussmörtel zum schnellen Ausgleichen von Unebenheiten.

Das, so der Anbieter, extrem fließfähige und schnell aushärtende Epoxydharzsystem „EP-Flow“ verschließt Spalte, Klaffungen und Hohlräume hundertprozentig kraft- und formschlüssig.

Der ab einer Schichtstärke von 10 Millimetern aufzubringende Vergussmörtel wird als Zwischenlage von Stahl- und Betonelementen sowie zwischen Betonelementen eingesetzt.

Er erfordert keine Aushärtung an der Luft oder Nachbearbeitung, wie es bei wasserbasierten Systemen der Fall ist. Zudem entfällt die dabei sonst übliche Schrumpfung.

Der neue Werkstoff lässt sich, so die weitere Darstellung, dank seiner optimalen Viskosität sehr gut sowohl in größere wie kleinste Hohlräume verfüllen und arbeitet nach dem Einbringen selbstnivellierend.

Die Applikation ist extrem praxisorientiert:
Die Vergussmörtel-Masse wird mit einem Rührquirl angerührt und anschließend auf oder in die zu bearbeitende Fläche gebracht. So ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit auch größere Bereiche zu verfüllen.

Seine hohe Stabilität gewährleistet auch bei wechselnden Umgebungsbedingungen – etwa schwankender Temperatur und Luftfeuchtigkeit – absolute Maßhaltigkeit.

Ferner ist eine hohe Druckfestigkeit gegeben, sowie Witterungs- und Korrosionsbeständigkeit.

Im Vergleich zu mineralischen Vergusssystemen härtet dieses Produkt sehr schnell aus und weist schon nach 60 Minuten eine hohe Festigkeit auf.

Mit diesen Eigenschaften ergeben sich zahlreiche Anwendungsgebiete unter anderem im Beton- und Stahlwasserbau.
Typische Einsatzbereiche sind dabei Vergussarbeiten an Stahl- und Betonstützen, Schienenanlagen, Schleusentoren, Armierungen, Lageruntergüssen sowie Stahl- und Windenergietürmen.

März 2017