• GaLaBau
SUCHE


Birco

Bild: Birco

Stahlrinne mit von oben steckbaren Elementen

Auf der BAU 2017 präsentierte Birco seine neue Stahlrinne, die sich, so der Hersteller, vor allem für Fassaden, Terrassen, Dächer sowie den nicht-befahrenen Galabau-Bereich eignet.
Somit erfüllt sie gleichermaßen die Ansprüche von Planern und Verarbeitern.

Der ganzheitliche Ansatz entspricht der Entwicklung von BIRCO als Systemanbieter im Umgang mit Niederschlagswasser.

Das System besteht aus von oben steckbaren Elementen und vorgefertigten Winkelstücken aus verzinktem Stahl oder auf Wunsch auch aus Edelstahl.

Die zugehörigen Abdeckungen sind begehbar und rasten verschiebefest im Rinnenkörper ein.

Zur Auswahl stehen Gitter- und Stegroste sowie Rund- oder Quadratlochroste.

„Mit der anwenderfreundlichen BIRCOtopline® vereinen wir die besten Eigenschaften aus Material, Funktion und Systemkomponenten in einem Produkt. Dazu haben wir Planer, Bauunternehmer, Verarbeiter und Händler nach ihren speziellen Wünschen gefragt“, sagt Eva-Maria Herrmann, Produktmanagerin Kernsortiment bei BIRCO.

Die Rinne ist in den Baubreiten 100, 130 und 160 verfügbar, womit die üblichen Anwendungsfälle abgedeckt werden können.

Sollte die Rinne mehr Wasser aufnehmen oder die Einbausituation es nicht anders zulassen, stehen zwei Bauhöhen zur Auswahl:
Bauhöhe 1 mit 50 Millimetern und Bauhöhe 2 mit 75 Millimetern.

Für die Planung des Einbaus ist es von Vorteil, dass das Produkt als Halbmeter-, Meter- und Drei-Meter-Bauteile erhältlich ist.

Zu erwähnen ist auch, dass das Wasser nicht nur über die Abdeckungen, sondern auch über die seitliche Perforation einfließt.

Kiesleisten im Zubehör sorgen zudem für eine dauerhaft ordentliche Einbausituation.

Das Baden-Badener Unternehmen sieht für den Verarbeiter dieses Rinnensystem besonders in der Anwendung Vorteile, denn es ist einfach von oben, schnell und genau zusammenzufügen.

So werden mit Verbindungsstücken auch individuelle Längen in kurzer Zeit umsetzbar.

Auch ermöglichen vorgefertigte Eckstücke im 90-Grad-Winkel den Verzicht auf Gehrungsschnitte.

Zum Zubehör zählen zudem Stellfüße, die an der Unterseite eingeschraubt werden.
Diese sind dann in alle Richtungen justierbar und können stufenlos auf bestimmte Einbauhöhen eingestellt werden oder gleichen Gefälle vor Ort aus.

Die Fußenden aus Kunststoff sorgen ferner für unbeschädigte Bitumenschichten.

Damit eignet sich BIRCOtopline® für barrierefreie Übergänge, altersgerechtes Wohnen, Fassaden, Dächer, Terrassen oder sonstige unbefahrene Flächen.

Direkt nach der Messe soll die Rinne für den Markt verfügbar sein.

Januar 2017